0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Kooperation zwischen Spartak Moskau und Erzgebirge Aue nimmt Fahrt auf

Auf der Grundlage stattgefundener Gespräche zwischen Präsident Helge Leonhardt vom FC Erzgebirge Aue und Verantwortlichen des FC Spartak Moskau, insbesondere mit dem Generaldirektor Tomas Zorn, verabschiedeten und unterzeichneten die Vertreter beider Clubs ein Memorandum über eine langfristige Kooperation. Dieses hält die wesentlichen Punkte fest, die auf eine Zusammenarbeit zwischen dem FC Spartak Moskau und dem FC Erzgebirge Aue abzielen. Die Clubs streben eine langfristige Partnerschaft im sportlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich an. Konkretisierungen der Pläne wird es im Dezember bei einem gemeinsamen Treffen in Moskau geben. Quelle: fc-erzgebirge.de Cooperation between Spartak Moscow and Erzgebirge Aue picks up speed Based on discussions between President Helge Leonhardt of FC Erzgebirge Aue and those in charge of FC Spartak Moscow, in particular with General Director Tomas Zorn, the representatives of both clubs adopted and signed a memorandum of long-term cooperation. It sets out the main points aimed at cooperation between FC Spartak Moscow and FC Erzgebirge Aue. The clubs strive for a long-term partnership in the sporting, economic and cultural fields. Concretization of the plans will take place in December at a joint meeting in Moscow.

Freundschaftsspiel: FC Erzgebirge Aue vs. FC Schalke 04

Schalke verliert bei Tedesco-Comeback in Aue Schalke 04 hat sein Testspiel bei Erzgebirge Aue mit 0:1 verloren. Dem Bundesligisten fehlte gegen die Sachsen die richtige Spritzigkeit. Der Siegtreffer für den Zweitligisten fiel durch einen von Keeper Nübel verursachten und von Herrmann verwandelten Foulelfmeter (76.). Erstmals spielte Salif Sané im Schalker Trikot. Schalke hatte in der 5. Minute eine gute Chance zur Führung, doch Caligiuri scheiterte nach einem Slalomlauf durch die Auer Abwehr am gut aufgelegten Keeper Männel. Auf der anderen Seite hielt Fährmann mit einer Faustabwehr gegen eine Freistoßflanke von Kvesic den Kasten sauber (13.). Eine Minute später rettete Fährmann gegen Hemmerich (14.). Hochkarätige Torchancen waren in der Partie Mangelware. In der 30. Minute rettete Männel erneut gegen Caligiuri. Kurz vor der Pause versuchte es Burgstaller mit einem Volleyschuss, der jedoch über das Tor ging (41.). Nach der Pause wechselte Aues Trainer Daniel Meyer bis auf Torhüter Männel die komplette Mannschaft durch. Sein Gegenüber Domenico Tedesco, dem die Auer Fans bei seiner Rückkehr ins Erzgebirgsstadion einen warmen Empfang bereiteten, beließ es zunächst bei sechs Einwechselungen inklusive einem Wechsel des Torhüters (Nübel für Fährmann). Sané, der im Sommer aus Hannover zu den Königsblauen gewechselt war, kam so zu seinem ersten Einsatz im neuen Dress. Im [...]

Noch eine Woche bis zur großen Saisoneröffnungsfeier

Eine Woche darfst Du Dich noch ausruhen, Du Schönstes aller Fußballstadien. Dann beginnt der Stress für Dich, mit der Saisoneröffnung - Tag der offenen Tür - am Samstag und der offiziellen Stadioneinweihung gegen den FC Schalke 04 am Sonntag. Das Spiel ist übrigens bis auf ein paar VIP- und Gästekarten ausverkauft. Die VIP-Karten sind ab sofort in allen Vorverkaufsstellen und online erhältlich. Am 28.07. findet ab 12.00 Uhr der Tag der offenen Tür im gesamten Stadiongelände statt. Inhaber einer gültigen Eintrittskarte für das Eröffnungsspiel sowie Kinder bis 14 Jahren erhalten freien Eintritt. Die reguläre Eintrittsgebühr beträgt 2€. Zu erwarten sind abwechslungsreiche Stände, musikalisches Programm, kostenlose Rundgänge im neuen Stadion und natürlich der Auftritt unserer Veilchen. Zeitlicher Ablaufplan: 12:00 Uhr: Stadionöffnung 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Tag der offenen Tür im Stadion mit Rundgängen ab 12:00 Uhr bis Ende: Vorstellung der Abteilungen sowie Präsentation der Firmen 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr: Mannschaftsvorstellung 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr: geplantes Spiel Traditionsmannschaft 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr: Spielerfotos /Autogramme 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr: Übergabe Fan-Haus 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr: Musik durch DJ Boni Gegen 21:00 Uhr: Ende der Veranstaltung -Änderungen vorbehalten- Bitte beachten Sie, dass Parkkarten an diesem Tag nicht gültig sind und das Parken auf [...]

5:1 Veilchen-Erfolg im Test gegen Sovetov Samara

Der FC Erzgebirge Aue bleibt in der laufenden Saisonvorbereitung weiter ungeschlagen. Am Abend besiegten die Veilchen den russischen Erstligisten Sovetov Samara mit 5:1 (1:1). Dabei geriet der FCE in der Anfangsphase zunächst in Rückstand. Danil Klenkin traf in der 5. Spielminute für Samara. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs erspielten sich die Veilchen gute Chancen, eine davon nutze Sören Bertram und besorgte den Ausgleich. Zur Pause wechselte Cheftrainer Daniel Meyer nahezu komplett durch, nur Torhüter Martin Männel blieb über die gesamte Spielzeit im Einsatz. Nach dem Seitenwechsel schoss Neuzugang Luke Hemmerich die Auer Führung. Und in den letzten zehn Minuten gelang Albert Bunjaku ein lupenreiner Hattrik (80.,83.,88.) – damit hieß es 5:1. Die Partie gegen Samara war Teil des Trainingscamps in Österreich, das morgen zu Ende geht. In der nächsten Woche bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Meyer drei weitere Testspiele. Den Höhepunkt bildet dabei die Partie am 29. Juli anlässlich der offiziellen Stadioneröffnung. Dann ist Bundesligist FC Schalke 04 mit Chefcoach Domenico Tedesco im Erzgebirgsstadion zu Gast. Quelle: fc-erzgebirge.de Spielstatistiken: FCE-Aufstellung 1. Hz: Männel - Rapp, Kusic, Rizzuto, Wydra, Tiffert, Baumgart, Hochscheidt, Bertram, Herrmann, Nazarov FCE-Aufstellung 2. Hz: Männel - Kalig, Cacutalua, Kempe, Härtel, Hemmerich, Fandrich, Riese, Strauß,Kvesic, Bunjaku, Iyoha [...]

Informationen zum Festwochenende 28./29.07.2018

Das Wochenende vom 28./29.07. rückt näher und mit ihm der Tag der offenen Tür sowie das Eröffnungsspiel gegen den Erstligisten Schalke 04. Für dieses Spiel sind ab sofort auch VIP-Karten im freien Verkauf in allen Vorverkaufsstellen und online zu erwerben. In Vorbereitung auf dieses Highlight findet am 28.07. ab 12.00 Uhr der Tag der offenen Tür im gesamten Stadiongelände statt. Inhaber einer gültigen Eintrittskarte für das Eröffnungsspiel sowie Kinder bis 14 Jahren erhalten freien Eintritt. Die reguläre Eintrittsgebühr beträgt 2€. Zu erwarten sind abwechslungsreiche Stände, musikalisches Programm, kostenlose Rundgänge im neuen Stadion und natürlich der Auftritt unserer Veilchen. Zeitlicher Ablaufplan: 12:00 Uhr: Stadionöffnung 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Tag der offenen Tür im Stadion mit Rundgängen ab 12:00 Uhr bis Ende: Vorstellung der Abteilungen sowie Präsentation der Firmen 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr: Mannschaftsvorstellung 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr: geplantes Spiel Traditionsmannschaft 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr: Spielerfotos /Autogramme 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr: Übergabe Fan-Haus 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr: Musik durch DJ Boni Gegen 21:00 Uhr: Ende der Veranstaltung -Änderungen vorbehalten- Bitte beachten Sie, dass Parkkarten an diesem Tag nicht gültig sind und das Parken auf dem Stadiongelände untersagt ist. Quelle: fc-erzgebirge.de

Kartenvorverkauf für das Schalke 04 Spiel startet am Samstag

Am Sonntag, den 29. Juli kommt Bundesligist FC Schalke 04 zu uns ins Erzgebirgsstadion Aue. Die Knappen machen auf der Reise ins Trainingslager einen Zwischenstopp in Aue, um hier ab 15:00 Uhr gegen die Veilchen zu spielen und eine tolle Eröffnungsparty mitzugestalten. Für diese Partie beginnt diesen Samstag (02. Juni 2018) der exklusive Kartenvorverkauf nur für unsere Vereinsmitglieder. Gegen Vorlage des Mitgliedsausweises (zwingend erforderlich) können 4 Karten am Samstag zwischen 09:00 und 16:00 Uhr in unserem FanShop hinter der Haupttribüne gekauft werden. Ebenfalls ab Samstag 09:00 Uhr können FCE-Vereinsmitglieder im Ticket-Online-Shop bis zu vier Eintrittskarten erwerben. Voraussetzung hierfür ist eine Anmeldung im Mitglieder- und Kundenportal. Achtung! Kartenbestellungen per E-Mail, Fax etc. sind nicht möglich und werden auch nicht bearbeitet. Der exklusive Mitglieder-Vorverkauf endet am 15.06.2018 18:00 Uhr. In Abstimmung mit der Arbeitsgruppe Gründungsdatum wird im Ergebnis der ausführlichen Recherche, welche in Kürze umfassend vorgestellt wird, das Jahr 1946 als Gründungsjahr unseres Vereins der Preisgestaltung zugrunde gelegt. Eine Stehplatzkarte kostet in Abstimmung mit der Fanszene daher 19,46€. Die Einnahmen gehen komplett an den Landkreis und dienen der Refinanzierung des Eigenanteils des Vereins am Umbau des Erzgebirgsstadions. Alle weiteren Eintrittspreise sind der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen. (Quelle: fc-erzgebirge.de)

Nach oben