0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Termine für Spieltage 19 bis 21 fix

Die Deutsche Fußball Liga hat soeben die zeitgenauen Ansetzungen für Bundesliga und für die 2. Bundesliga für die ersten drei Spieltage nach der Winterpause veröffentlicht. Daraus ergeben sich für die Veilchen diese konkreten Termine: Dienstag, 28.1.2020 - 20:30 Uhr SV Wehen Wiesbaden - FC Erzgebirge Aue Freitag, 31.1.2020 - 18:30 Uhr FC Erzgebirge Aue - Arminia Bielefeld Samstag, 8.2.2020 - 13:00 Uhr VfB Stuttgart - FC Erzgebirge Aue Die nächsten zeitgenauen Ansetzungen werden voraussichtlich im Laufe der 51. KW 2019 veröffentlicht. (Quelle: fc-erzgebirge.de)

Tim Walter: „Wie ich das Ganze lebe, leben es meine Jungs”

Geboren am 8. November 1975, begann Tim Walter nach dem Sportstudium seine Trainerlaufbahn beim KSC, deren U15 bis U19 er trainierte. 2015 wechselte der Karlsruher zur Nachwuchsabteilung des FC Bayern nach München, wo er zwei Jahre die U17 betreute und zum Deutschen Meistertitel führte sowie anschließend die zweite Mannschaft in der Regionalliga trainierte (Vize - meister der Bayernliga). In der vergangenen Saison führte Tim Walter Zweitligist Holstein Kiel auf Tabellenplatz sechs. Mit Beginn dieses Spieljahres ist der 43-Jährige Chefcoach des VfB Stuttgart. Mit ihm sprach Olaf Seifert. Was reizt Sie an der Aufgabe in Stuttgart, was ist das Besondere an diesem Verein und seinem Umfeld? Der VfB hat eine große Strahlkraft, die Bedingungen sind sehr gut und die Begeisterung um den Verein ist auch in der 2. Liga ungebrochen. Thomas Hitzlsperger und Sven Mislintat haben mich bei unseren Gesprächen schnell für den VfB begeistert, wir wollen hier gemeinschaftlich etwas entwickeln. Ich suche die Herausforderung und will immer besser werden. Von daher ist der VfB genau das, was ich mir vorstelle. Sie waren einst als Mittelfeldspieler in der Verbandsliga am Ball. Was oder wer hat den Wunsch geweckt, Trainer zu werden? Ich hatte als Spieler Talent, aber mir hat der Ehrgeiz und der absolute Wille gefehlt, um es [...]

Nicolas Sessa kommt aus Aalen

Der FC Erzgebirge Aue hat Nicolas Sessa vom VfR Aalen verpflichtet. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Veilchen. Mit sechs Toren und sieben Vorlagen gehörte der 23-Jährige in der abgelaufenen Saison zu den Leistungsträgern beim Verein von der Ostalb. Vor seiner Zeit in Aalen bestritt Sessa für Hoffenheim II und die U23 des VfB Stuttgart insgesamt 77 Regionalliga-Spiele, in denen er 20 Tore erzielte und 17 weitere vorbereitete. FCE Präsident Helge Leonhardt: „Der Deutsch - Argentinier Nicolas hat eine ausgezeichnete Ausbildung und zeichnet sich vor allem im Spiel nach vorn und im finalen Passspiel aus. Zudem hat er exzellente technische Fähigkeiten. Ich freue mich auf den Jungen.“ Veilchen-Cheftrainer Daniel Meyer: „Nicolas ist ein Spieler, der mit seiner unbekümmerten Spielweise in Aalen für Furore gesorgt hat. Seine Tor- und Vorlagenquote ist für eine Debütsaison beachtlich. Er ist ein Spielertyp den wir so bisher nicht im Kader haben und der noch lang nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist.“ Quelle: fc-erzgebirge.de

Nach oben