0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Spieltag 4: FC Erzgebirge Aue vs. SV Sandhausen

Doppelte Überraschung: Sandhausen bestraft Aue und feiert Premieren Der SV Sandhausen hat nicht nur sein erstes Saisontor geschossen, sondern beim 3:1 in Aue auch erstmals gewonnen. Vor allem die zweite Hälfte hatte es in sich. Aues Trainer Aleksey Shpilevski nahm nach dem 1:1 auf Schalke zwei personelle Veränderungen vor: Für Nazarov und Zolinski durften Jonjic und Sijaric ran. Auf Sandhäuser Seite ließ Coach Gerhard Kleppinger seine Elf im Vergleich zur Nullnummer gegen den KSC unverändert. Der erste Punktgewinn der Saison hatte dem SVS offensichtlich Mut verliehen, denn die in neongrün gekleideten Gäste waren im Erzgebirge vom Fleck weg das dominante Team, das in der vierten Minute schon fast gejubelt hätte. Essweins etwas komplizierter Flachschuss kullerte jedoch vom Innenpfosten in die Arme von Aues Schlussmann Männel. Sandhausen blieb - bis auf eine kurze Phase Mitte des ersten Durchgangs - besser, aber auch unglücklicher. Immer wieder ließ das Team vom Hardtwald durch unkonzentrierte Pässe leichtfertig Chancen im Keim ersticken. Und wenn es doch mal bis zum Ende funktionierte, stand das Aluminium im Weg, wie bei Ritzmaiers fulminantem Distanzschuss (31.). Beinahe hätten aus dem Nichts sogar die Veilchen nach einem Patzer von Ajdini jubeln dürfen, Sijaric fehlte vor dem Tor aber die Kaltschnäuzigkeit (38.). Und beim direkten [...]

Hansa verstärkt die Offensive und holt Soukou aus Aue

Weiterer Neuzugang beim F.C. Hansa Rostock: Vom Zweitligisten Erzgebirge Aue zieht es Stürmer Cebio Soukou an die Ostsee. Am Mittwoch unterschrieb der 25-Jährige einen Vertrag bis 2019 inklusive Option auf ein weiteres Jahr. "Flexibel einsetzbarer Offensivmann" Schon seit mehreren Wochen stand Soukou nach eigenen Angaben mit Hansa in Kontakt. Und nachdem Aue am Dienstag in der Relegation gegen Karlsruhe den Klassenerhalt perfekt machte, konnte der Wechsel nun offiziell vermeldet werden. "Mit Cebio Soukou konnten wir einen flexibel einsetzbaren Offensivmann verpflichten, der auf mehreren Positionen spielen kann und zudem sehr schnell, technisch stark und torgefährlich ist", sagt Manager Markus Thiele über den 25-Jährigen, der für Aue in der abgelaufenen Saison 14 Mal zum Einsatz kam und dabei vier Tore erzielte – in der Relegation kam der Offensivspieler nicht zum Einsatz. "Er ist von unserem Weg und unseren Zielen überzeugt und hat sich deshalb für den F.C. Hansa entschieden", ergänzt Thiele. Pavel Dotchev hatte Soukou im Januar 2016 von Rot-Weiss Essen nach Aue gelotst, mit zwei Toren und 17 Vorlagen in 16 Drittliga-Spielen war der Angreifer anschließend nicht unwesentlich am Aufstieg der Veilchen in die 2. Liga beteiligt. Im Bundesliga-Unterhaus stand der Angreifer in der Folge 42 Mal auf dem Platz, erzielte sechs Tore und bereitete drei [...]

Nach oben