0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

samson

Startseite>Schlagwort: samson

Spieltag 25: SV Darmstadt 98 vs. FC Erzgebirge Aue

Dreimal Dursun: Darmstadt siegt verdient gegen unglückliche Auer Der SV Darmstadt siegte am Samstagnachmittag verdient mit 4:1 (2:0) gegen unglückliche Auer, die ihre vielen hochkarätigen Chancen in Durchgang eins nicht nutzen konnten und Lilien-Stürmer Dursun nichts entgegenzusetzen hatten. Der 29-Jährige traf dreifach und ließ damit zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Sieger der Partie aufkommen. Aues Verteidiger Samson musste zudem nach einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz. Darmstadt-Coach Markus Anfang veränderte seine Startaufstellung im Vergleich zum spektakulären 3:2 in Paderborn auf einer Position: Für den gelb-gesperrten Kapitän Holland startete Stanilewicz. Auch Aues Trainer Dirk Schuster beließ es nach dem 1:1 gegen Hannover bei einem Wechsel: Der angeschlagene Zolinski musste für Rizzuto weichen. Aue kam mit ordentlich Druck in die Partie, dem Darmstadt jedoch mit starkem Pressing begegnete - welches auch direkt Wirkung zeigte: Honsak, Mehlem und Rapp setzten die Auer Defensive an deren Strafraum unter Druck, letzterer spitzelte Strauß den Ball vom Fuß und bediente Honsak auf links. Der nahm einmal den Kopf hoch und flankte zielgenau in die Mitte, wo Dursun nur den Fuß hinhalten und die Kugel unhaltbar für Keeper Männel ins Toreck verlängern musste (4.). Frühstart Darmstadt, prompte Reaktion von Aue: Strauß wollte seinen Fehler direkt wieder gutmachen, scheiterte mit seinem Versuch [...]

Spieltag 15: VfL Bochum vs. FC Erzgebirge Aue

Zu Hause ungeschlagen: Losilla erlöst den VfL Der VfL Bochum hat seine Heimserie ausgebaut und Erzgebirge Aue mit 2:0 besiegt. In einer extrem einseitigen ersten Hälfte, in der sich die Gäste um den eigenen Strafraum herum verschanzten, verbuchte der VfL bereits einige gute Gelegenheiten, ließ diese jedoch ungenutzt. Als Kapitän Losilla sein Team nach einer Stunde erlöste, waren die Sachsen plötzlich gefordert, konnten den Offensivschalter jedoch nicht mehr umlegen. Somit wahrte der Revierklub seine Heimserie. Bochums Coach Thomas Reis veränderte seine Startelf im Vergleich zum 1:1 gegen Osnabrück auf drei Positionen: Die beiden Außenverteidiger Gamboa (nach muskulären Problemen) und Danilo (nach Gelb-Sperre) kehrten zurück und verdrängten Osei-Tutu und Celozzi auf die Bank. Zudem begann Pantovic anstelle von Zoller (ebenfalls Bank). Bochum war von Beginn an um Spielkontrolle und Offensivspiel bemüht. Blums guter Distanzschuss nach zwei Minuten machte dieses Vorhaben früh deutlich, auch Ganvoula kam dem schnellen Torerfolg nah, scheiterte aber aus 16 Metern am wachen Männel (5.). Anschließend wurden Torszenen seltener, und das war der extrem defensiven Spielweise der Gäste geschuldet. Die Veilchen verschanzten sich tief in der eigenen Hälfte, bis auf Stürmer Testroet warteten alle Feldspieler noch hinter dem Mittelkreis auf die anlaufenden Bochumer. Bisweilen formierten sich gar sechs Auer auf der letzten [...]

Fanstammtisch in Neudorf erlebt riesen Ansturm

„Während des Spiels sollten wir alle versuchen zu gewinnen” Neudorfer begrüßen Trainer und Spieler am 6. März im „Kaiserhof” mit Trompeten-Steiger und Primeln Bei Familie Poller daheim in Neudorf, einem Ortsteil der Gemeinde Sehma, ist alles lila und weiß. Die Hausfassade sowieso, aber auch in der Stube tickt eine Aue-Uhr, sind die Zimmerwände in den Farben des Herzensvereins gestrichen. Die Bettwäsche und die Couchdecke verraten die Liebe zum FC Erzgebirge und weil es Küchenmöbel gerade nicht in Veilchenfarbe gab, haben sie ein frisches Grün gewählt. „So wie vor ein paar Jahren unsere Auswärtstrikots”, verrät Christina Poller. Sie hat ihren Mann, der aus Hohenstein-Ernstthal stammt, zum Fußball gebracht und mit dem lila Virus infiziert. Kein Wunder, dass auch Tochter Lea das Gen intus hat. Jeder im Sehmatal kennt das lila-weiße Haus an der Karlsbader Straße. Am Nachmittag des 6. März sind die drei wahnsinnig aufgeregt, denn abends halb sieben beginnt im Neudorfer „Kaiserhof” der Fanstammtisch mit Gästen vom Kumpelverein. Die vierjährige Lea freut sich vor allem auf Martin Männel, vielleicht hat er ja eine Autogrammkarte dabei? Falls ja, hat sie für den Aue-Kapitän eine Überraschung eingepackt… Pünktlich 18.30 Uhr rücken sie an im Kaiserhof: Cheftrainer Daniel Meyer, Tore-Garant Pascal Testroet, Heimkehrer Louis Samson, Fanbeauftragter Heiko [...]

Louis Samson ab sofort wieder bei den Veilchen

Mittelfeldspieler Louis Samson trägt ab sofort wieder das Trikot des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Der 23-Jährige spielte bereits von 2015 bis 2017 für die Veilchen, danach für Eintracht Braunschweig und zuletzt bei der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04. In Aue bekam Louis Samson nun einen Vertrag mit einer Laufzeit bis Ende Juni 2021. Quelle: fc-erzgebirge.de Und das sagt Veilchen-Cheftrainer Daniel Meyer zur ersten Neuverpflichtung im Jahr 2019:

Nach oben