0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Veilchen-Testspiel in Auerbach

Im vogtländischen Auerbach hat der FC Erzgebirge Aue heute Nachmittag ein Testspiel gegen das Regionalliga-Team des VfB bestritten. Am Ender der von Schiedsrichter Lars Albert aus Muldenberg geleiteten Partie hieß es aus Sicht der Veilchen 1:0. FCE-Chefcoach Dirk Schuster hatte folgende Startformation nominiert: Robert Jendrusch (TW; ab 46. Daniel Haas), Hikmet Ciftci (ab 88. Ben Keßler; U19), Steve Breitkreuz (ab 79. Fabian Kalig), Louis Samson, Dennis Kempe (C; ab 61. Calogero Rizzuto), Nikolas Sessa, Dominik Wydra, Njegos Kupusovic (Erik Majetschak; ab 66. Tom Baumgart), Christoph Daferner (ab 79. Vasilios Kapouranis; U19), Filip Kusic (ab 88. Georg Hauk; U19), Pascal Testroet (ab 46. Philipp Zulechner). Update: Njegos Kupusovic musste das Aufwärmprogramm abbrechen. Er hatte gestern im Training einen Schlag abbekommen, der Beschwerden macht. Für Njegos rückt Erik Majetschak in die Startelf. Halbzeitstand 0:0 Die Veilchen hatten im ersten Durchgang mehrere gute Torchancen, so durch Pascal Testroet, Nikolas Sessa, Hikmet Ciftci und Filip Kusic. Doch in den Maschen landete der Ball nicht. Auerbach hatte durch Marcel Schlosser seine beste Torchance, die ebenfalls ungenutzt blieb. Zwischenstand VfB Auerbach - FC Erzgebirge Aue 0:1 Torschütze: Philipp Zulechner (70.) nach Vorarbeit von Tom Baumgart Endstand VfB Auerbach - FC Erzgebirge Aue 0:1 Das Spiel im Auerbacher VfB-Stadion sahen 1.050 Zuschauer. [...]

Veilchen schlagen Viktoria Berlin 3:1

Der FC Erzgebirge Aue hat am Abend in Baabe auf der Insel Rügen ein Testspiel gegen den FC Viktoria 1889 Berlin bestritten und am Ende 3:1 (0:1) gewonnen. Die Partie gegen den Regionalligisten ging über 3 x 35 Minuten, wobei der Führungstreffer der Berliner per Strafstoß fiel. Vor 843 Zuschauern verwandelte Viktoria-Kapitän Christoph Menz in der 53. Spielminute einen Handelfmeter. Im letzten Spielabschnitt hatten die Veilchen dann mehrere Chancen, so zunächst durch Florian Krüger und Jan Hochscheidt. Zwar blieben diese noch ungenutzt, doch Filip Kusic (83.), Pascal Testroet (95.) und Calogero Rizzuto (100.) brachten den FC Erzgebirge schließlich auf die Siegerstraße. FCE-Startelf: Robert Jendrusch (TW, 36. Daniel Haas), Marko Mihojevic (36. Niklas Jeck), Fabian Kalig (C), Hikmet Ciftci, Dimitrij Nazarov, Nicolas Sessa, Patrick Strauß, Njegos Kupusovic, Christoph Daferner, Robert Herrmann, Paul Horschig Nach 70 Minuten spielte diese Elf: Martin Männel (C), Clemens Fandrich, Jan Hochscheidt, Tom Baumgart, Florian Krüger, Philipp Riese, Calogero Rizzuto, Dominik Wydra, Sören Gonther, Filip Kusic, Pascal Testroet Das nächste Vorbereitungsspiel steht für die Mannschaft von FCE-Cheftrainer Daniel Meyer am kommenden Freitag (12. Juli) auf dem Plan. Innerhalb des Camps auf der Insel Rügen steht den Veilchen dann der dänische Zweitligist FC Fredericia gegenüber. Gespielt wird ab 18:00 Uhr wieder in Baabe. [...]

Nach oben