0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Spieltag 19: SpVgg Greuther Fürth vs. FC Erzgebirge Aue

Fürths Doppelpacker Hrgota bestraft Aues Fehler eiskalt Die SpVgg Greuther Fürth hat das Heimspiel am Freitagabend gegen den FC Erzgebirge Aue mit 3:0 gewonnen. Kleeblatt-Stürmer Hrgota bestrafte die Veilchen-Fehler eiskalt. Fürths Trainer Stefan Leitl warf erneut die Rotationsmaschine an und veränderte seine Startelf nach dem 1:0-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück auf sechs Positionen: Funk (Tor), Ernst, Jaeckel, Meyerhöfer, Nielsen und Stach spielten für Burchert, Abiama, Asta, Bauer, Sarpei und Tillman (alle Bank). Aues Coach Dirk Schuster veränderte seine Aufstellung im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen die Würzburger Kickers dreimal: Rizzuto, Samson und Zolinski spielen für Breitkreuz (grippaler Infekt), Nazarov (familiäre Gründe) und Hochscheidt (Bank). Die Spielvereinigung fand im bewährten 4-4-2-System mit Mittelfeldraute nur schwer in diese Partie. Der FC Erzgebirge, der zwischen einer 3-4-1-2- (im Ballbesitz) und 5-2-1-2-Grundordnung (gegen den Ball) agierte, war präsent in den Zweikämpfen, doppelte die ballführenden Gegenspieler und schaffte so immer wieder Überzahlsituationen. Durch diesen Aufwand schafften es die Veilchen, die Stärken des Kleeblatts einzudämmen. Die Weiß-Grünen kamen spielerisch zunächst kaum auf, weder durch Kurzpasskombinationen noch durch schnelle Flügelangriffe. Doppelpack: Hrgota schlägt eiskalt zu Dann aber war der FCE in einer Szene nicht wach genug: Hrgota dribbelte von der linken Außenbahn nach innen, schoss aus 16 Metern zentraler Position und hatte Glück, [...]

Spieltage 22 bis 28 der Saison 2019/20 fix

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat soeben die Termine für die Spieltage 22 bis 28 in der 2. Bundesliga veröffentlicht. Für die Veilchen ergeben sich daraus diese konkreten Termine: Sonntag, 16.02.2020 - 13:30 Uhr FC Erzgebirge Aue - Holstein Kiel Freitag, 21.02.2020 - 18:30 Uhr VfLOsnabrück - FC Erzgebirge Aue Samstag, 29.02.2020 - 13:00 Uhr FC Erzgebirge Aue - Hamburger SV Sonntag, 08.03.2020 - 13:30 Uhr Dynamo Dresden - FC Erzgebirge Aue Samstag, 14.03.2020 - 13:00 Uhr FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen Sonntag, 22.03.2020 - 13:30 Uhr 1. FC Nürnberg - FC Erzgebirge Aue Sonntag, 05.04.2020 - 13:30 Uhr FC Erzgebirge Aue - SV Darmstadt 98 Die nächsten genauen Ansetzungen werden voraussichtlich in der 13. Kalenderwoche 2020 veröffentlicht. Quelle: fc-erzgebirge.de

Wechsel zu Lok: Adler kehrt nach Leipzig zurück

Lok Leipzig hat Nicky Adler unter Vertrag genommen. Der 33-Jährige kehrt damit nach 15 Jahren in seine Heimatstadt zurück und soll eine Führungsrolle im Kader des Viertligisten übernehmen. Adler erhält bei Lok einen Vertrag bis 2020. Die Rückkehr nach Leipzig ist für den Stürmer eine Herzensangelegenheit. "In meinem neuen 'alten' Verein, damals noch als VfB Leipzig bekannt, konnte ich meine ersten Schritte im Herrenfußball setzen und nun vermutlich auch die letzten in meiner Karriere", wird der Stürmer in einer Mitteilung seines zukünftigen Klubs zitiert. "Ein wirklich schöner Gedanke, der in den letzten Wochen reifte und nun tatsächlich Realität wird. Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung noch einmal für die 'Loksche' Fußball spielen zu dürfen." Drei Einsätze im UEFA-Cup Der gebürtige Leipziger hatte den VfB Leipzig, nachdem er in mehreren Nachwuchsmannschaften der Sachsen gespielt hatte, 2003 verlassen und sich dem TSV 1860 München angeschlossen. Dort schaffte er 2006 den Sprung ins Profiteam. 2007 wechselte er zum 1. FC Nürnberg, für den er unter anderem drei Partien im UEFA-Cup absolvierte. Über Duisburg, Osnabrück, Burghausen und Sandhausen landete er schließlich 2015 beim FC Erzgebirge Aue. Für die Veilchen bestritt er 64 Pflichtspiele. In der abgelaufenen Saison kam er aufgrund einer Adduktorenverletzung nicht zum Einsatz. Nun folgt [...]

Nach oben