0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

#AUEBOC

Startseite>Schlagwort: #AUEBOC

Spieltag 22: FC Erzgebirge Aue vs. VfL Bochum 1848

Bussmanns Premierentor bei Männels Rekordspiel: Aue schlägt Bochum Erzgebirge Aue fuhr beim 1:0-Sieg über den VfL Bochum nach drei sieglosen Spielen wieder einen Dreier ein. Die Veilchen verdienten sich die Führung zur Pause und verpassten es gegen den Favoriten sogar, nachzulegen, am Ende hielt Männel in seinem besonderen Spiel aber die Null. Aues Trainer Dirk Schuster musste gegenüber dem 0:2 in Heidenheim in der Vorwoche auf Breitkreuz (Gelb-Rot) verzichten, ihn ersetzte Samson. Zudem begann Nazarov anstelle von Zulechner (Bank), Testroet nahm angeschlagen auf der Bank Platz. Bochums Coach Thomas Reis konnte mit dem 2:0 gegen Braunschweig zuletzt zufrieden sein, er schickte dieselbe Elf wie gegen die Braunschweiger Löwen auf den Rasen. Für Aues Kapitän Martin Männel, der schon gegen Heidenheim durch zwei parierte Elfmeter im Fokus gestanden war, war die Begegnung gegen Bochum bereits im Vorfeld eine besondere. Denn sein Einsatz war insgesamt sein 419. im Veilchen-Trikot, er stieg damit zum alleinigen Rekordspieler der Sachsen auf. Aues Trainer Schuster sah in seinem Matchplan vor, dass der zweikampfstarke Samson den überragenden Mann der letzten Wochen beim VfL, Zulj, in Manndeckung nehmen sollte. Doch auch dieser taktische Kniff konnte die ersten Gelegenheiten für Bochum nicht verhindern. Holtmanns Abschluss aus spitzem Winkel rauschte an den Außenpfosten (4.), [...]

Spieltag 31: FC Erzgebirge Aue vs. VfL Bochum

Joker Nazarov sticht doch noch - Aue vor dem Klassenerhalt Ein packendes Zweitligaspiel zwischen Erzgebirge Aue und dem VfL Bochum endete nach mehreren Wendungen mit 3:2 für die Sachsen. Der eingewechselte Nazarov ließ zunächst die große Chance auf den Siegtreffer liegen - er sollte sich dafür aber revanchieren.Aues Trainer Daniel Meyer nahm nach dem 1:1 beim HSV zwei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Statt Kempe (nicht im Kader) und Krüger (Bank) standen Kral und Testroet in der Startelf. Bochums Coach Robin Dutt tauschte nach dem 0:0 gegen Darmstadt ebenfalls zweimal Personal: Fabian und Eisfeld (beide Bank) wurden von Bella Kotchap und Tesche vertreten. Der Klassenerhalt war für beide Mannschaften noch nicht in trockenen Tüchern, Aue benötigte einen dreifachen Punkterfolg aber dringender. Nachdem VfL-Verteidiger Hoogland in einer belebten Anfangsphase die erste Chance ausließ (5.), ging der FC Erzgebirge in Führung: Am Ende einer tollen vertikalen Kombination drehte sich Zulechner um den letzten Abwehrspieler Baumgartner und versenkte die Kugel aus 18 Metern genau im rechten unteren Eck (6.). Die Hausherren hatten daraufhin mächtig Oberwasser: Dynamischer Angriffsfußball in eine Richtung, Rizzuto verpasste das kurze Eck mit seinem wuchtigen Rechtsschuss nur knapp (13.). Der Knoten platzt Nachdem Tesche Aue-Keeper Männel immerhin zu einer Parade gezwungen hatte (19.), musste [...]

Nach oben