0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Veilchen schlagen Viktoria Berlin 3:1

Der FC Erzgebirge Aue hat am Abend in Baabe auf der Insel Rügen ein Testspiel gegen den FC Viktoria 1889 Berlin bestritten und am Ende 3:1 (0:1) gewonnen. Die Partie gegen den Regionalligisten ging über 3 x 35 Minuten, wobei der Führungstreffer der Berliner per Strafstoß fiel. Vor 843 Zuschauern verwandelte Viktoria-Kapitän Christoph Menz in der 53. Spielminute einen Handelfmeter. Im letzten Spielabschnitt hatten die Veilchen dann mehrere Chancen, so zunächst durch Florian Krüger und Jan Hochscheidt. Zwar blieben diese noch ungenutzt, doch Filip Kusic (83.), Pascal Testroet (95.) und Calogero Rizzuto (100.) brachten den FC Erzgebirge schließlich auf die Siegerstraße. FCE-Startelf: Robert Jendrusch (TW, 36. Daniel Haas), Marko Mihojevic (36. Niklas Jeck), Fabian Kalig (C), Hikmet Ciftci, Dimitrij Nazarov, Nicolas Sessa, Patrick Strauß, Njegos Kupusovic, Christoph Daferner, Robert Herrmann, Paul Horschig Nach 70 Minuten spielte diese Elf: Martin Männel (C), Clemens Fandrich, Jan Hochscheidt, Tom Baumgart, Florian Krüger, Philipp Riese, Calogero Rizzuto, Dominik Wydra, Sören Gonther, Filip Kusic, Pascal Testroet Das nächste Vorbereitungsspiel steht für die Mannschaft von FCE-Cheftrainer Daniel Meyer am kommenden Freitag (12. Juli) auf dem Plan. Innerhalb des Camps auf der Insel Rügen steht den Veilchen dann der dänische Zweitligist FC Fredericia gegenüber. Gespielt wird ab 18:00 Uhr wieder in Baabe. [...]

Ole Käuper kommt auf Leihbasis vom SV Werder Bremen

Ole Käuper wechselt auf Leihbasis vom Bundesligisten SV Werder Bremen zum FC Erzgebirge Aue. Die Veilchen leihen den Defensivspieler zunächst anderthalb Jahre bis Juni 2020 aus und sicherten sich zudem eine Kaufoption für den 21-Jährigen defensiven Mittelfeldspieler. Ole Käuper ist 1,87 Meter groß, technisch versiert und hat bereits Bundesligaluft geschnuppert. Präsident Helge Leonhardt: "Ole ist ein von Werder Bremen top ausgebildeter Spieler und passt genau in unser Anforderungsprofil. Dies auch vorausschauend für unsere Kaderplanung bis 2020 und darüber hinaus." Ole Käuper wird morgen gemeinsam mit den Veilchen ins Trainingslager nach Belek reisen. Quelle: fc-erzgebirge.de

Nicolai Rapp erleidet Bänderriss

Abwehrspieler Nicolai Rapp kommt in den letzten beiden Punktspielen im Kalenderjahr 2018 nicht mehr zum Einsatz. Bei ihm wurde ein zweifacher Bänderriss im linken Sprunggelenk diagnostiziert. Die Verletzung hatte sich Nicolai am vergangenen Samstag beim Spiel der Veilchen in Fürth zugezogen. Er soll aber wie geplant mit ins Trainingslager in die Türkei reisen. Foto: PicturePoint Quelle: fc-erzgebirge.de

5:1 Veilchen-Erfolg im Test gegen Sovetov Samara

Der FC Erzgebirge Aue bleibt in der laufenden Saisonvorbereitung weiter ungeschlagen. Am Abend besiegten die Veilchen den russischen Erstligisten Sovetov Samara mit 5:1 (1:1). Dabei geriet der FCE in der Anfangsphase zunächst in Rückstand. Danil Klenkin traf in der 5. Spielminute für Samara. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs erspielten sich die Veilchen gute Chancen, eine davon nutze Sören Bertram und besorgte den Ausgleich. Zur Pause wechselte Cheftrainer Daniel Meyer nahezu komplett durch, nur Torhüter Martin Männel blieb über die gesamte Spielzeit im Einsatz. Nach dem Seitenwechsel schoss Neuzugang Luke Hemmerich die Auer Führung. Und in den letzten zehn Minuten gelang Albert Bunjaku ein lupenreiner Hattrik (80.,83.,88.) – damit hieß es 5:1. Die Partie gegen Samara war Teil des Trainingscamps in Österreich, das morgen zu Ende geht. In der nächsten Woche bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Meyer drei weitere Testspiele. Den Höhepunkt bildet dabei die Partie am 29. Juli anlässlich der offiziellen Stadioneröffnung. Dann ist Bundesligist FC Schalke 04 mit Chefcoach Domenico Tedesco im Erzgebirgsstadion zu Gast. Quelle: fc-erzgebirge.de Spielstatistiken: FCE-Aufstellung 1. Hz: Männel - Rapp, Kusic, Rizzuto, Wydra, Tiffert, Baumgart, Hochscheidt, Bertram, Herrmann, Nazarov FCE-Aufstellung 2. Hz: Männel - Kalig, Cacutalua, Kempe, Härtel, Hemmerich, Fandrich, Riese, Strauß,Kvesic, Bunjaku, Iyoha [...]

Herrmann & Kusic unterschreiben bei den Veilchen

Der FC Erzgebirge hat heute den Stürmer Robert Herrmann und den Abwehrspieler Filip Kusic an sich gebunden. Herrmann (24 Jahre) erhielt einen Vertrag bis Ende Juni 2021, sein neuer Mannschaftskamerad Filip Kusic (22) hat bis Ende Juni 2020 unterschrieben. FCE-Präsident Helge Leonhardt: "Mit Robert und Filip haben wir zwei Spieler verpflichtet, die in allen Belangen sehr gut zu uns passen und unserem Anforderungsprofil entsprechen. Im bevorstehenden Trainingscamp in Österreich werden wir alle unsere bislang sechs Neuzugänge noch mehr an unsere Mannschaft heranführen und integrieren." Neuzugang Robert Herrmann war zuletzt beim SV Sandhausen unter Vertrag, wo er vorzeitig aufgelöst hat. Filip Kusic spielte für 1. FC Köln II. Veilchen-Cheftrainer Daniel Meyer über die zwei Neuzugänge: "Robert ist ein Spieler mit einer absoluten Schnelligkeit und einem starken linken Fuß. Wir wissen natürlich, dass er zuletzt persönlich ein recht schwieriges Jahr hatte. Unser Blick geht aber klar nach vorn. Darum hoffen und wünschen wir, dass sich Robert bei uns gut entwickelt und zu einer echten Verstärkung wird. Filip kenne ich aus unserer jüngsten Vergangenheit in Köln. Er ist sehr flexibel einsetzbar, kann in der Abwehr wie auch auf der Außenbahn spielen. Mit ihm haben wir eine echte Alternative, falls sich die Rückkehr von Steve Breitkreuz hinziehen oder Christian [...]

Nach oben