0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Rundenhatz & Aderlass – Veilchen absolvieren Laktattest

Zum Beginn einer jeden Vorbereitung gehört der obligatorische Laktattest. Das Trainerteam bat gestern um 09:00 Uhr die 1. Gruppe zum Leistungstest im Olympiastützpunkt Chemnitz. Zuerst erfolgte der Gang auf die Waage, dann wurden Brustgurte angelegt. Als der erste Pieks überstanden war, ging es auf die Laufbahn, wo die Profis ihre Runden in verschiedenen Intensitäten drehten. Nach jeder Stufe kam es erneut zu einer Abnahme eines Tropfens Blut. Anschließend wurde der Lauf wieder aufgenommen, dieses Mal aber mit höherer Geschwindigkeit. Aus all den Werten bekommen Chefcoach Daniel Meyer und das gesamte Trainierteam wichtige Hinweise zum Fitnesszustand eines jeden Spielers. Auch können so Trainingsinhalte angepasst bzw. genau für jeden zugeschnitten werden. Quelle: fc-erzgebirge.de

1. Spatenstich „Sport- und Freizeitzentrum Aue“

Nach einer langen Planungs- und Entscheidungsphase beginnt nun das Bauprojekt „Sport- und Freizeitzentrum Aue“. Auf dem Areal des ehemaligen Bahnbetriebswerkes Aue soll ein Neubau für Sport- und Freizeit für immerhin 6,5 Mio Euro entstehen. Es geht los mit der Errichtung Kampfbahn Typ B mit 6 Kurzstrecken und Rundlaufbahnen, Kunstrasenspielfeld und Flutlichtanlage. Dieser Teil wird noch 2018 fertiggestellt werden. Ohne Förderung wäre der Bau jedoch nicht möglich. Einer der Fördertöpfe ist die Förderung im Programm VwV InvestKraft („Brücken in die Zukunft“) Der offizielle Spatenstich fand am Freitag, den 27.04.2018 statt und wurde von Oberbürgermeister Kohl, Referatsleiter Städtebau und EU-Förderung vom Staatsministerium des Inneren Michael Köppl, Barbara Groß (Abt. Leichtathletik FCE) und dem 1. Vorstandsvorsitzendem des SV 1960 Alberoda e.V. Hans Richter ausgeführt. Bauliche Umsetzung ab 2019 Die Förderung kommt aus dem im Programm Investitionspakt – Soziale Integration im Quartier. Geplanter Ablauf: 2019 - Errichtung eines weiteren Kunstrasenspielfeldes, eines Naturrasenspielfeldes und ggf. der Zuschauertraversen. 2020 - Errichtung des Mehrzweckgebäudes, der Erschließungsstraße sowie Komplettierung der medientechnischen Erschließung, Parkplätze usw. Quelle: fc-erzgebirge.de

Nach oben