0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

41. Silvesterlauf der Abteilung Ski rund um den Filzteich

Für die Abteilung Ski des FC Erzgebirge steht die wichtigste eigene Veranstaltung im Jahr vor der Tür, der Silvesterlauf am 31. Dezember. Das bedeutet im Advent neben dem Training viel Organisationsarbeit. Teilnehmen an dem Volkscrosslauf, der zum 41. Mal stattfindet, darf jeder Sportfreund ab etwa sieben Jahren. Los geht’s 10 Uhr am KiEZ „Am Filzteich" e.V. Die Organisatoren um Abteilungsleiter Heiko Peter hoffen auf ähnlich gute Resonanz wie im Vorjahr, als 180 Starter gezählt wurden. Angeboten werden die Erwachsenenstrecke über zehn Kilometer, eine Nordic-Walking-Route (4,6 Kilometer) und die 1,5 Kilometer-Kindertour. Zwar gibt es Sachpreise und Wanderpokale für die Schnellsten zu gewinnen, doch noch mehr reizt die Aktiven aus nah und fern die familiär-sportliche Atmosphäre bei diesem Traditions-Event am letzten Tag des Jahres. Die Ausschreibungsunterlagen und weitere Infos stehen auf www.fce-wintersport.de bereit. Kurzentschlossene können am 31. Dezember noch bis 9.30 Uhr vor Ort nachmelden. (Quelle: fc-erzgebirge.de)

Golfturnier hilft dem FCE-Nachwuchs

Im Golfpark Westerzgebirge wurde letzten Samstag ein Turnier von Golfern und Nichtgolfern zugunsten Sport-Vereine der Region, unter anderem dem Nachwuchs des FC Erzgebirge Aue, durchgeführt. Prominente Sportler aus den Bereichen Radsport, Leichtathletik, Eishockey, Ski, Fußball, usw. darunter Holger Erler, Michael Hübner, Falko Weißplog, Kevin Roch vom EHV, Michael Kiesewetter, Matthias Mauksch. Das Startgeld zum Spiel mit einem Prominenten betrug 150 Euro. Es spielten immer ein Golfer und ein Nichtgolfer zusammen. Unser Präsident Helge Leonhardt ging zum Beispiel mit Sophie Scheder, Olympiadritte am Stufenbarren, auf die Runde. Auf der 9-Loch-Runde mussten die Golfer auch mit dem Golfball auf eine Torwand zielen, was sich als gar nicht so einfach erwies. ... Wir möchten uns auch an dieser Stelle beim Organisator und Förderkreismitglied Rechtsanwalt Franz Thomas Pfeifer, dem Golfpark Bad Schlema sowie den Stadtwerken Aue für den schönen Tag bedanken. (Quelle: fc-erzgebirge.de)

Nach oben