0%
⚒ since 2004 - für eine ganze Region! - NUR DIE BSG ⚒ DDR-Meister 1956, 1957, 1959  ⚒ FDGB-Pokalsieger 1955 ⚒

Vertrag mit Luke Hemmerich vorzeitig aufgelöst

Der FC Erzgebirge Aue und Mittelfeldspieler Luke Hemmerich gehen getrennte Wege. Der ursprünglich bis Ende Juni 2021 abgeschlossene Vertrag mit dem 21-Jährigen wurde im beiderseitigen Einvernehmen zum 30.06.2019 aufgelöst. Hemmerich kam im Sommer 2018 vom FC Schalke 04 zu den Veilchen und war nach der Winterpause an den FC Energie Cottbus ausgeliehen. Luke Hemmerich wird ab dem 01. Juli 2019 für die Würzburger Kickers auflaufen, dafür wünschen wir Luke alles Gute und viel Erfolg. Über die Modalitäten der Vertragsauflösung wurde Stillschweigen vereinbart. (Quelle: fc-erzgebirge.de)

Luke Hemmerich auf Leihbasis in die Lausitz

FCE-Abwehrspieler Luke Hemmerich hat sich heute vorerst von den Veilchen in Richtung Lausitz verabschiedet. Der 20-Jährige geht auf Leihbasis zum Drittligisten FC Energie Cottbus, wo er sich weiterentwickeln und Spielpraxis sammeln soll. Luke Hemmerich hat bei den Veilchen einen Kontrakt bis Juni 2021. Die Ausleihe nach Cottbus ist bis zum Ende der laufenden Saison vereinbart. Quelle: fc-erzgebirge.de

Veilchen schlagen Budissa Bautzen in Beierfeld mit 2:0

Sieg gegen FSV Budissa Bautzen In Beierfeld hat der FC Erzgebirge Aue am Abend ein Testspiel gegen den Regionalligisten FSV Budissa Bautzen mit 2:0 gewonnen. In der 14. Minute brachte Luke Hemmerich die Veilchen imit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Emmanuel Iyoha in der 51. Minute auf 2:0. Cheftrainer Daniel Meyer nahm im ganzen Spiel nur einen Wechsel vor, Maximillian Schlosser ersetze Daniel Haas zur Halbzeit auf der Torhüterposition. Das Spiel im Stadion am Spiegelwald sahen 907 Zuschauer. Morgen (25. Juli) gibt es ein weiteres Vorbereitungsspiel, dann das Vorletzte vor dem Beginn der 2. Bundesliga. Schauplatz ist Auerbach/V., wo die Veilchen ab 17:30 Uhr auf Regionalligist und Gastgeber VfB Auerbach treffen. Quelle: fc-erzgebirge.de Spielstatistiken Tore: 1:0 Luke Hemmerich (14.) 2:0 Emmanuel Iyoha (51.) Aufstellung Haas (46. Schlosser), Hemmerich, Baumgart, Iyoha, Meier (Nachwuchs), Riese (C), Rapp, Cacutalua, Jeck (Nachwuchs), Strauß, Kusic Bank Robert Herrmann Zuschauer: 907

5:1 Veilchen-Erfolg im Test gegen Sovetov Samara

Der FC Erzgebirge Aue bleibt in der laufenden Saisonvorbereitung weiter ungeschlagen. Am Abend besiegten die Veilchen den russischen Erstligisten Sovetov Samara mit 5:1 (1:1). Dabei geriet der FCE in der Anfangsphase zunächst in Rückstand. Danil Klenkin traf in der 5. Spielminute für Samara. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs erspielten sich die Veilchen gute Chancen, eine davon nutze Sören Bertram und besorgte den Ausgleich. Zur Pause wechselte Cheftrainer Daniel Meyer nahezu komplett durch, nur Torhüter Martin Männel blieb über die gesamte Spielzeit im Einsatz. Nach dem Seitenwechsel schoss Neuzugang Luke Hemmerich die Auer Führung. Und in den letzten zehn Minuten gelang Albert Bunjaku ein lupenreiner Hattrik (80.,83.,88.) – damit hieß es 5:1. Die Partie gegen Samara war Teil des Trainingscamps in Österreich, das morgen zu Ende geht. In der nächsten Woche bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Meyer drei weitere Testspiele. Den Höhepunkt bildet dabei die Partie am 29. Juli anlässlich der offiziellen Stadioneröffnung. Dann ist Bundesligist FC Schalke 04 mit Chefcoach Domenico Tedesco im Erzgebirgsstadion zu Gast. Quelle: fc-erzgebirge.de Spielstatistiken: FCE-Aufstellung 1. Hz: Männel - Rapp, Kusic, Rizzuto, Wydra, Tiffert, Baumgart, Hochscheidt, Bertram, Herrmann, Nazarov FCE-Aufstellung 2. Hz: Männel - Kalig, Cacutalua, Kempe, Härtel, Hemmerich, Fandrich, Riese, Strauß,Kvesic, Bunjaku, Iyoha [...]

Veilchen gewinnen in Thalheim 13:0

Das nunmehr vierte Vorbereitungsspiel des FC Erzgebirge gab es heute Abend beim SV Tanne Thalheim. Die Partie im Waldstadion wurde 18:30 Uhr von Schiedsrichter Rico Teichmann angepfiffen. Am Ende hieß es aus Veilchen-Sicht klar 13:0; zur Halbzeit stand es 5:0. Unser Cheftrainer Daniel Meyer hatte diese Startelf auf den Platz geschickt: 34 Daniel Haas (TW) 8 Tom Baumgart 11 Filip Kusic (Probespieler) 16 Mario Kvesic 20 Calogero Rizzuto 21 Malcolm Cacutalua 23 Sören Bertram 27 Sascha Härtel 33 Christian Tiffert (C) 37 Dennis Rosin (Probespieler) 40 Albert Bunjaku 2. Halbzeit: 34 Daniel Haas (TW) 4 Fabian Kalig (C) 5 Clemens Fandrich 6 Luke Hemmerich (ab 64. Patrick Strauß) 7 Jan Hochscheidt 10 Dimitrij Nazarov 14 Patrick Breitkreuz (Probespieler) 15 Dennis Kempe 18 Nicolai Rapp 25 Dominik Wydra 38 Robert Herrmann (Probespieler) Endstand SV Tanne Thalheim - FC Erzgebirge Aue 0:13 (0:5) Tore: 0:1, 0:4, 0:5 - Mario Kvesic (3., 37., 40.) 0:2 - Tom  Baumgart (9.) 0:3 - Calogero Rizzuto (16.) ---------------------------------------------- 0:6 - Luke Hemmerich (58. 0:7 - Dimitrij Nazarov (66.) 0:8 - Jan Hochscheidt 68.) 0:9, 0:10, 0: 13 - Patrick Breitkreuz (77., 78., 89.) 0:11, 0:12 - Robert Herrmann (83., 84.) Zuschauer: 1.701 im Waldstadion Thalheim Weiter geht es übermorgen (Freitag, 6. [...]

Trainingsauftakt beim FC Erzgebirge Aue – Luke Hemmerich vierter Neuzugang

Der FC Erzgebirge Aue ist heute Nachmittag in die Vorbereitung der neuen Saison gestartet. Dabei begrüßte Chefcoach Daniel Meyer zum offiziellen Trainingsauftakt neben den bisherigen drei Neuzugängen Jan Hochscheidt, Steve Breitkreuz und Tom Baumgart auch den Abwehrspieler Luke Hemmerich (links), der heute bei den Veilchen unterschrieben hat. Der 21-Jährige war beim FC Schalke 04 unter Vertrag und spielte zuletzt auf Leihbasis für den VfL Bochum. Hemmerich hat bei den Veilchen einen Vertrag bis Ende Juni 2021 bekommen und trägt künftig die Rückennummer sechs. Zudem stellen sich mit dem heutigen Tag auch drei Spieler zum Probetraining vor. Es handelt sich um Innenverteidiger Filip Kusic, Mittelfeldspieler Manuel Junglas und Angreifer Patrick Breitkreuz, Zwillingsbruder von Steve Breitkreuz. Sein erstes Testspiel innerhalb der Saisonvorbereitung absolviert der FC Erzgebirge Aue am Mittwoch (27.6.2018) beim FSV Limbach-Oberfohna. Anstoß ist 18:30 Uhr. Quelle: fc-erzgebirge.de

Nach oben