Die Mitglieder der Vereinsgremien (Vorstand, Aufsichtsrat, Ehrenrat) und zeitweise der Vorsitzende des Förderkreises haben sich am Dienstag im Gästehaus Wolfsbrunn zu einer gemeinsamen Arbeitsbesprechung getroffen. Im Mittelpunkt dieser Tagung standen die personelle Vorbereitung der neuen Serie in der 2. Bundesliga, strukturelle Planungen des FC Erzgebirge Aue und Fragen der Einbindung des Förderkreises in die direkte Vereinsarbeit.

Die Gremien wurden vollumfänglich durch den Präsidenten und den Vorstand über die gegenwärtige Lage informiert. Alle begrüßten den eingeschlagenen Kurs der hervorragenden sportlichen und wirtschaftlichen Entwicklung des FC Erzgebirge Aue. Durch den Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde der Marktwert unseres Traditionsvereins wesentlich erhöht. Die Vorbereitung der neuen Spielserie war von einer zielgerichteten Neuausrichtung des Kaders für die erste Mannschaft und der Vereinsstruktur geprägt. Die Entscheidungen zu allen gegenwärtigen Personal– und Strukturfragen wurden zur Kenntnis genommen und bestätigt.

Am nächsten Arbeitspunkt des Treffens nahm Manfred Jahn in seiner Funktion als Vorsitzender des Förderkreises teil. Gemeinsam wurde verdeutlicht, dass der Förderkreis FC Erzgebirge e. V. in die direkte Vereinsarbeit und Vereinsstruktur eingebunden werden soll. Insbesondere geht es dabei um Aufgaben wie Sponsorengewinnung und deren Betreuung. Diese Aufgaben gilt es zielgerichtet und abrechenbar im Rahmen in einer sich vergrößernden Marketingabteilung des FC Erzgebirge Aue auszuführen. Die durch Veröffentlichungen entstandenen Irritationen und atmosphärischen Störungen zwischen den FCE-Gremien und dem Förderkreis wurden erörtert und ausgeräumt. Beide Seiten bedauern den kurzzeitigen zu emotional geprägten Umgang miteinander.

Die Gremien des FC Erzgebirge Aue stehen auch in Zukunft für solides und erfolgreiches wirtschaftliches und sportliches Handeln. Unser Verein soll als Wirtschaftsfaktor weiter nach vorn entwickelt werden. Davon profitieren die Region und insbesondere unsere Jugend. Mit aktuell über 6.650 Mitgliedern, mehr als 260 Firmenpartnern und tausenden Fans verfügt unser Verein über ein beträchtliches Potential. Abschließend dankten die Gremien dem Vereinsvorstand für seine Leistungen im vergangenen Jahr.

Die Gremien des FC Erzgebirge Aue

Helge Leonhardt, Präsident
Bernd Keller, Vorsitzender des Aufsichtsrates
Karl Matko, Vorsitzender des Ehrenrates
Manfred Jahn, Vorsitzender des Förderkreises (zum Passus Förderkreis)

Quelle: fc-erzgebirge.de